Menü
    Willkommen     Aktuelles     Unsere Facebook-Seite     Bilder-Galerie     Aus dem Kreistag     Archiv     Ilvesheimer Termine     Forum     Downloads     Links     Wanderwege     Umfragen     Infos zur Seite / FAQ     Registrieren
BoxBottom
Freie Wähler
    Vorstand     Gemeinderat     Geschichte     Mitglied werden     Kontakt     Impressum     Vereinssatzung
BoxBottom
News
Sonntag 10. 03. 2024 - 13:45 Uhr

Haushalt 2023

In der letzten Gemeinderatssitzung hat der Gemeinderat einen guten und solide finazierten Haushalt für 2024 beschlossen.

Er erwirtschaftet einen Zahlungsmittelüberschuss von nahezu einer Million €, die zur Finanzierung der Investitionen zur Verfügung stehen.

Außerdem verfügt die Gemeinde Ilvesheim zum Jahresbeginn trotz der zahlreich getätigten Investitionen in den letzten Jahren noch immer über liquide Mittel von mehr als zehn Millionen €.

Mehr dazu in den Ausführungen unseres Fraktionsvorsitzenden Peter Riemensperger hier!




Dienstag 20. 02. 2024 - 13:24 Uhr

Haushalt 2024:
Freie Wähler verzichten auf neue Anträge

Anders als alle anderen Fraktionen haben die Freien Wähler auf neue Anträge zum Haushalt 2024 verzichtet.
Aus gutem Grund: vieles, was wir in der Vergangenheit beantragt oder angeregt hatten, ist im Haushalt für 2024 berücksichtigt.

Beispiele gefällig?

Seit 2009 hatten die Freien Wähler immer wieder eine Gesamtkonzeption für die beiden Friedhöfe und deren Umsetzung angemahnt, doch immer wieder kam die Angelegenheit zum Erliegen.
Nun ist in den letzten Monaten einiges geschehen: eine neue Friedhofsatzung wurde beschlossen, in schon wenigen Wochen werden in Ilvesheim zum Beispiel Bestattungen am Baum und naturnahe Beisetzungen möglich sein. Das Foyer beim Nordfriedhof wird umgestaltet und ein „Raum der Abschiednahme“ neu errichtet. Zudem wurden die Kühlzellen erneuert. Und nicht zuletzt wurden und werden zahlreiche Bäume neu gepflanzt.
Die Friedhöfe sind also nun auf einem guten Weg und dieser soll aus unserer Sicht konsequent fortgesetzt werden.

Im September 2021 wurden auf Antrag der Freien Wähler die Planungsleistungen für das Kombibad so terminiert, dass nach Abschluss der Sanierung der Mehrzweckhalle mit dem Bau des Bads begonnen wird.
Die Mehrzweckhalle wird Anfang kommenden Jahres wieder eröffnet und folgerichtig ist für den Baubeginn des ersten Bauabschnitts die Finanzierung des Kombibads ab 2025 in der Finanzplanung komplett berücksichtigt.
Zuvor – nämlich in diesem Frühjahr – werden die Planer eine aktualisierte Kostenberechnung vorlegen, die auch die Umplanung auf eine weitgehend klimaneutrale Energieversorgung des Bads berücksichtigt.

Und im September 2023 hat der Gemeinderat ebenfalls auf Antrag der Freien Wähler beschlossen, dass die Gemeinde Ilvesheim in diesem Jahr die Beteiligung der betroffenen Behörden, der Schloss-Schule, interessierter Bürgerinnen und Bürger sowie von Gastronomie und Gewerbe zur Umgestaltung der Schloßstraße nach Fertigstellung der L 597/Ladenburger Neckarbrücke startet.
Auch hierfür sieht der vorliegende Haushalt Mittel vor.

In Anbetracht dieser wichtigen und zukunftsweisenden Maßnahmen erscheint es uns nur richtig, zunächst diese Schwerpunkte mit Nachdruck anzugehen, bevor weitere Projekte initiiert werden, für die die Verwaltung ohnehin keine freien Kapazitäten mehr hätte.

Und insofern war es nur folgerichtig, dass wir Freien Wähler auf weitere Anträge zum Haushalt verzichtet haben.




Dienstag 13. 02. 2024 - 11:27 Uhr

Närrisches Treiben in Ilvesheim

»Die lachende Insel« war am Wochenende zurück in Ilvesheim. Darüber freuten sich nicht nur die rund 15.000 Menschen, die die Ilvesheimer Straßen säumten, sondern auch die Vereine der Region.

Auch wir waren wieder gerne mit dabei. Ananas, Orange, Erdbeere, Bagel, Kaffee, Metzger oder Kioskverkäufer - die Mitglieder zeigten sich in vielfältigen und bunten Kostümen unter dem Motto »Schloßstraße beleben«. Denn wie es das Motto sagt, muss Leben in den Ortskern zurückkehren. Ein vielfältiges Angebot an Geschäften und Lokalen geschaffen und die Aufenthaltsqualität gesteigert werden.

Neben der Botschaft auf einem großen Plakat samt Bollerwagen verteilten wir auch diesmal wieder Aufkleber. Außerdem gab es verschiedene Süßigkeiten, die mit einem lauten »Ahoi!« in der Menge landeten. Für die Kleinen gab es Frisbees, die gut ankamen.

Wir danken allen Teilnehmern und Besuchern für die Gaudi auf der Straße und dem KV Insulana für die Organisation. In zwei Jahren heißt es dann wieder: »Die lachende Insel« ist zurück. Bis dahin auf Ilvesheim ein dreifaches - Ahoi, Ahoi, Ahoi.




Dienstag 09. 01. 2024 - 19:12 Uhr

Kommen Ilvesheimer Notrufe bald dort an,
wo sie hin müssen?

In den Dezember-Sitzungen des Gemeinderats ging es unter anderem um die Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplans. Dieser dient der Gemeinde als Planungsgrundlage und soll sicherstellen, dass Ilvesheim auch in Zukunft über eine leistungsfähige Feuerwehr verfügt.

Thema im Feuerwehrbedarfsplan war auch das leidige Thema 112.
Denn bedingt durch die Vorwahl 0621 laufen Anrufe der mit 112 aus Ilvesheim seit jeher bei der Leitstelle in Mannheim auf und müssen von dort erst an die Leitstelle Ladenburg weiterverbunden werden – was eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt - Zeit, die dringend zur Einhaltung der Hilfsfristen benötigt wird.

Obwohl es von übergeordneten Stellen immer wieder Zusagen gab, das Problem – und den auch rechtswidrigen Zustand – mit der 112 zu lösen, besteht es nach wie vor.

Im analogen Zeitalter mag dies noch nachvollziehbar gewesen sein. Mit den technischen Möglichkeiten von heute ist es das nicht mehr, brachte unsere Fraktion im Verwaltungsausschuss ihr Unverständnis zum Ausdruck.

Unser Fraktionsvorsitzender und Kreisrat Peter Riemensperger nahm dies zudem zum Anlass, erneut beim Ordnungsdezernat des Landratsamts nachzuhaken.
Auch dort findet man diese Situation weiterhin ausgesprochen bedauerlich. Nach der Berichterstattung des Mannheimer Morgen über die Ausschuss-Sitzung hatte Ordnungsdezernentin Doreen Kuss bereits mit der Geschäftsführerin der Integrierten Leitstelle Ladenburg Kontakt aufgenommen.
Interessanterweise habe sich die Telekom - wohl ebenfalls bedingt durch die Presseberichterstattung - der Thematik nun scheinbar angenommen. Bei der Leitstelle seien seitens der Telekom nämlich entsprechende Nachfragen eingegangen.
Es bestehe also Hoffnung, dass das Problem 112 – jedenfalls für die Festnetztelefonie – zeitnah gelöst wird.
Die Ordnungsdezernentin bleibt am Thema dran und will in der nächsten Sitzung des Bereichsausschusses erneut nachhaken.

Wir Freien Wähler sehen es genauso:
Endlich bewegt sich die Telekom. Und sie sollte es doch im digitalen Zeitalter des Jahres 2024 endlich auf die Reihe kriegen, dass Ilvesheimer Notrufe sofort dort ankommen, wo sie hin müssen!

Foto: Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr 1974 in der Ludwig-Schäfer-Straße
Quelle: Ilvesheim im Wandel der Zeit - Facebook




Sonntag 12. 11. 2023 - 12:57 Uhr

Unzählige tolle leuchtende Laternen beim Martinsumzug

Sah die Wettervorhersage am Morgen noch wechselhaftes Wetter mit Schauern voraus, so war am Abend des Martinumzugs teils sonniges, teils bewölktes, vor allem aber trockenes Wetter.

Sicherlich mit ein Grund für den sehr großen Zuspruch des Umzugs, unzählige tolle leuchtende Laternen waren auf Ilvesheims Straßen unterwegs.
Sehr sehr viele Kinder, zahlreiche Eltern und auch Großeltern hatten sich auf den Weg gemacht – man hatte das Gefühl, ganz Ilvesheim sei auf den Beinen!

Begleitet wurde der Umzug von den Posaunenspielern Michael Hemberger und Volker Schattke – herzlichen Dank für Eure Unterstützung:
Denn an zwei Stationen kamen alle Mitlaufenden zusammen, um zu singen bevor der Umzug bei der Feuerwehr endete.

Dort bekamen alle Kinder ein Martinsmännchen und Punsch zum Aufwärmen, die Eltern konnten sich bei Glühwein verweilen.

Für Begeisterung bei Groß und Klein sorgte einmal mehr das Martinsfeuer.

Ein großes Dankeschön geht an die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für die Bereitstellung des Geländes, das große schöne Martinsfeuer und die tatkräftige und logistische Unterstützung.

Vielen Dank auch an Bürgermeister Thorsten Walther für die Übernahme der Schirmherrschaft und an die Polizei.

Nicht zuletzt herzlichen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer aus den Reihen der Freien Wähler – ohne Euch wäre solch eine Großveranstaltung nicht möglich!
Auf dem Foto Vanessa Schwierz, Dean Dehoff, Andreas Trier, Conni Fischer und Henry Hanel.






[ 1 | 2 | 3 | 4 ]
ContentBottom
Login


    Registrieren
BoxBottom
Forum
» Ladenburger Brü...
von Peter
» Teilsanierung d...
von Peter
» Anleinpflicht f...
von Steffen
» Frauenquote
von Peter
» Sportstättenkon...
von Nikolai
BoxBottom
Aktuelle Umfrage
Soll Ilvesheim sich auch ganz offiziell „Inselgemeinde“ nennen dürfen? Dann würde z.B. „Inselgemeinde“ zusätzlich zu den anderen Angaben auf jedem Ortsschild stehen!



Alle Umfragen

BoxBottom
Statistik
Gesamt: 909278
Heute: 34
Gestern: 181
Online: 5
... mehr
BoxBottom
Datenschutzrichtlinie
BoxBottom