Menü
    Willkommen     Aktuelles     Unsere Facebook-Seite     Bilder-Galerie     Aus dem Kreistag     Archiv     Ilvesheimer Termine     Forum     Downloads     Links     Wanderwege     Umfragen     Infos zur Seite / FAQ     Registrieren
BoxBottom
Freie Wähler
    Vorstand     Gemeinderat     Geschichte     Mitglied werden     Kontakt     Impressum     Vereinssatzung
BoxBottom
News
Dienstag 07. 02. 2023 - 19:10 Uhr

Aus dem Gemeinderat
Vorläufige Haushaltsergebnisse des Jahres 2022

Aufgrund der Haushaltsberatungen und der teils hitzigen Diskussionen über verschiedene Anträge sind bei der Berichterstattung über die letzte Gemeinderatssitzung die vorläufigen Rechnungsergebnisse der Gemeinde im letzten Haushaltsjahr unter den Tisch gefallen – und dies ist bedauerlich.

Nun mag man einwenden, wen interessiert Vergangenes, wenn mit dem neuen Haushalt die Zukunftsthemen im Fokus stehen?

Doch Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl sagte einmal zu Recht: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.“

Und insofern lohnt es sich schon, sich auch mit dem Vergangenen – und hier eben zumindest mit den wichtigsten Kennzahlen aus den Rechnungsergebnissen 2022 - zu beschäftigen.
Im Haushaltsplan 2022 war ein Ergebnis von 540.000 € eingeplant. Stand Januar 2023 ergab sich aber ein vorläufiges positives Gesamtergebnis für 2022 nahezu 2,9 Millionen €. Ein Verbesserung gegenüber dem Plan von über 2,3 Millionen € also.

Eine andere wichtige Kennzahl ist der Zahlungsmittelüberschuss aus dem laufenden Geschäft.
Hier ging man im Haushaltsplan von einem Plus von 1,2 Millionen € aus, tatsächlich wurden es dann 3,3 Millionen €, also über zwei Millionen € mehr - was erfreulich ist, denn diese Überschüsse dienen dazu, künftige Investitionen zu finanzieren.

Und Verbesserungen dieser Größenordnung sind kein einmaliges Phänomen – im Gegenteil: 2021 veranschlagte der Haushaltsplan ein Ergebnis von minus 1,4 Millionen €, abgeschlossen wurde das Haushaltsjahr mit einem positiven Gesamtergebnis 1,7 Millionen €. Hier betrug die Verbesserung gegenüber dem Plan also 3,1 Millionen €.
2020 Haushaltsplan – Defizit 1,5 Millionen €, tatsächliches Gesamtergebnis plus 1,1 Millionen € - Verbesserung 2,6 Millionen €….

Ähnlich verhält es sich mit dem Zahlungsmittelüberschuss aus laufender Verwaltungstätigkeit: 2021 war dieser 2,1 Millionen € höher als geplant, 2020 ergab sich eine Verbesserung vom 1,6 Millionen €.

Diese Reihe ließe sich fast beliebig in die Vergangenheit fortsetzen. Dass das Rechnungsergebnis deutlich besser ausfällt als der Haushaltsplan, hat in Ilvesheim „Tradition“. Nur einmal in den letzten Jahren gab es – in Zeiten der Finanzkrise – eine Punktlandung, sonst immer wesentliche Verbesserungen.

Und genau dies ist beachtenswert: allein aufgrund der höheren Zahlungsmittelüberschüsse der letzten drei Jahre stehen 5,7 Millionen € mehr selbst erwirtschaftete Mittel zur Verfügung als ursprünglich geplant.
Und insofern verwundert es auch nicht, dass die Liquidität Ende 2022 trotz der zahlreichen großen Investitionen der Gemeinde in den letzten Jahren sage und schreibe 10,6 Millionen € beträgt. Geld, das für unsere Zukunftsinvestitionen zur Verfügung steht.

Und was hat dies alles mit dem Haushalt 2023 zu tun?
Natürlich gibt es keine Garantie, dass auch dieses Jahr besser abschließt. Aber erneut liegt dem Gemeinderat ein mit äußerster Vorsicht kalkulierter Haushaltsplan vor, der viele Risiken von vorn herein abdecken will. Dies ist in Anbetracht der aktuellen Weltlage auch angebracht.

Aber: wer die Vergangenheit kennt, kann trotz allem durchaus positiv nach vorne blicken und die Zukunft unserer Gemeinde gestalten! Und dies sollte man bei der Bewertung des Haushalts 2023 berücksichtigen…..




Dienstag 31. 01. 2023 - 19:02 Uhr

Weinwanderung 2022:
Spende an die Ilvesheimer Bürgerhilfe

Im letzten Jahr fand endlich nach langer Coronapause wieder unsere Weinwanderung statt. Das Wetter war ideal und die Menschen waren nicht nur hungrig, sondern auch durstig.

Dank dieser Kombination aus langer Pause, strahlendem Sonnenschein und wieder die Gesellschaft vieler Personen genießen zu können, brachte den Vereinen an diesem Tag zahlreiche Gäste.

Der Hundersportverein, der Verein der Gartenfreunde und die Freien Wähler beschlossen auf den Vorschlag von Johannes Weber hin, einen Teil wieder an Ilvesheim zurück zugeben.
Die Spende von insgesamt 300 € wurden Frau Urbanski für die Bürgerhilfe Ilvesheim übergeben.
In diesen Zeiten findet die Spende sicherlich gute Anwendung.

Auch wir Vereine möchten uns nochmal bei den Ilvesheimerinnen und Ilvesheimern sowie den zahlreichen Gästen von außerhalb bedanken.

Wir freuen uns schon wieder auf die Weinwanderung 2023!




Dienstag 24. 01. 2023 - 17:50 Uhr

Termine, Termine….

Auch 2023 haben wir Freien Wähler uns einiges vorgenommen. Die meisten Veranstaltungen sind nun terminiert.

Die Termine im Einzelnen:

Sonntag, 19. Februar: Teilnahme am Fastnachtsumzug
Mittwoch, 22. Februar: öffentliche Fraktionssitzung
Dienstag, 28. Februar: Lust auf Ortspolitik?
Freitag, 3. März: ordentliche Mitgliederversammlung
Dienstag, 21. März: öffentliche Fraktionssitzung
Samstag, 15. April: Hocketse
Mittwoch, 26. April: öffentliche Fraktionssitzung
Dienstag, 23. Mai: öffentliche Fraktionssitzung
Dienstag, 6. Juni: Bürgerstammtisch
Dienstag, 27. Juni: öffentliche Fraktionssitzung
Dienstag, 25. Juli: öffentliche Fraktionssitzung
Freitag, 1. September: Ferienprogramm
Dienstag, 5. September: Bürgerstammtisch
Dienstag, 26. September: öffentliche Fraktionssitzung
Dienstag, 17. Oktober: Wir stellen uns!
Dienstag, 24. Oktober: öffentliche Fraktionssitzung
Samstag, 11. November: Martinsumzug
Dienstag, 21. November: öffentliche Fraktionssitzung
Dienstag, 19. Dezember: öffentliche Fraktionssitzung

Sie sehen: es gibt wieder jede Menge Gelegenheiten, uns Freie Wähler zu treffen, mit uns ins Gespräch zu kommen und auch mit uns zu feiern…..
Wir freuen uns auf Sie!




Dienstag 10. 01. 2023 - 18:26 Uhr

Aus dem Kreistag:
Haushalt für 2023 einstimmig beschlossen

Der Kreistag hat den Haushalt für das Jahr 2023 in seiner Sitzung 13. Dezember in Sinsheim einstimmig beschlossen. Er hat ein Gesamtvolumen von rund 868 Millionen €, von denen 753 Millionen € auf den Kernhaushalt, 114 Millionen € auf den Eigenbetrieb Bau, Vermögen und Informationstechnik sowie 737.500 € auf die Freiherr von Ulner’sche Stiftung entfallen.

Die aus Sicht der kreisangehörigen Städte und Gemeinden wichtigste Nachricht: Der Hebesatz der Kreisumlage bleibt wie im vergangenen Jahr bei 24,5 Prozent der Steuerkraftsummen der Kommunen. Die sogenannte Kreisumlage – also Geld, das der Kreis von seinen 54 Städten und Gemeinden nach deren Steuerkraft erhält – ist der größte Einnahmeposten im Kreishaushalt.

Die höchsten Netto-Ausgaben werden fällig für den Bereich Soziales, Jugend, Asyl sowie Schwerbehinderten- und Soziales Entschädigungsrecht – insgesamt sind dies annähernd 320 Millionen €. Darin enthalten sind unter anderen Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II), wofür der Rhein-Neckar-Kreis 75,8 Millionen € eingeplant hat.

Wesentliche Positionen sind auch der Klimaschutz, die beruflichen Schulen und die Kreiskliniken der GRN.

Zahlreiche weitere Informationen zum Haushalt und zu anderen Kreisthemen finden Sie im Newsletter der Kreistagsfraktion der Freien Wähler, den Sie hier downloaden können.

Falls Sie den Newsletter regelmäßig lesen wollen, lassen wir ihn gerne zukommen – eine kurze Mail an Peter Riemensperger, Mail: peter.riemensperger@fw-ilvesheim.de genügt…..




Montag 28. 11. 2022 - 18:21 Uhr

Ein weiterer Schritt Richtung Kombibad!

Ende Juni 2022 hatte der Gemeinderat die Fortführung der Planungen für das Kombibad beschlossen. Die Planungen sollen so weit vorangetrieben werden, dass unmittelbar nach Abschluss der Maßnahme „Mehrzweckhalle“ mit dem Bau des Kombibads begonnen werden kann.

Da zu diesem Zeitpunkt die Energiekrise absehbar war, beschloss der Gemeinderat außerdem, statt des bis dahin vorgesehenen Energieträgers Gas die Untersuchung alternativer Heizungslösungen in die Wege zu leiten.

Grundlage hierfür war der erfolgreiche Antrag der Freien Wähler, die Planungen für das Kombibad fortzusetzen, dass nach Abschluss der Sanierung der Mehrzweckhalle die wieder freiwerdenden Kapazitäten der Verwaltung für die Umsetzung dieses Projektes genutzt werden können.

Zwischenzeitlich liegt der Verwaltung ein Angebot zur Erarbeitung eines alternativen Heizkonzepts vor, dass vom Gemeinderat zu beauftragen war.

Wer dachte, in Anbetracht von Klima- und Energiekrise wird dieser Auftrag ohne größere Diskussionen vergeben, hatte sich getäuscht.
Im Gegenteil: wie eigentlich immer, wenn es um das Kombibad geht, entwickelte sich die altbekannte Grundsatzdiskussion, die den Bau des Bades komplett in Frage stellt.

Für uns Freie Wähler war es keine Frage, dass wir dem Vorschlag der Verwaltung zustimmen. Ist er doch Folge unseres Antrags, er verhindert weitere Verzögerungen und eröffnet nicht zuletzt die Chance, das Kombibad ohne fossile, sondern komplett mit regenerativen Energien mit Wärme versorgt wird.
Was im Übrigen auch den Zielsetzungen des Klimaschutzkonzepts entspricht!

Letztendlich wurde die alternative Wärmeplanung mit den Stimmen von Freien Wählern, SPD, Teilen der CDU sowie des Bürgermeisters vergeben. Die Grünen und der Rest der CDU stimmten dagegen.

Letzteres ist in keiner Weise nachvollziehbar:
Der Gemeinderat hat beschlossen, dass das Kombibad nach Abschluss der Sanierung gebaut wird.

Kann man dann in Anbetracht von Klima- und Energiekrise wirklich eine Planung ablehnen, die zum Ziel hat, dass das Bad statt mit Gas mit erneuerbarer Energie mit Wärme versorgt wird?

Wir Freien Wähler meinen: Nein!

Grafik: KPlan






[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 ]
ContentBottom
Login


    Registrieren
BoxBottom
Forum
» Ladenburger Brü...
von Peter
» Teilsanierung d...
von Peter
» Anleinpflicht f...
von Steffen
» Frauenquote
von Peter
» Sportstättenkon...
von Nikolai
BoxBottom
Aktuelle Umfrage
Soll Ilvesheim sich auch ganz offiziell „Inselgemeinde“ nennen dürfen? Dann würde z.B. „Inselgemeinde“ zusätzlich zu den anderen Angaben auf jedem Ortsschild stehen!



Alle Umfragen

BoxBottom
Statistik
Gesamt: 803547
Heute: 234
Gestern: 282
Online: 7
... mehr
BoxBottom
Datenschutzrichtlinie
BoxBottom